OneTouch VerioIQ

BZM OneTouch VerioIQ
Installation der OneTouch® Diabetes Management Software
– Ein Kurzbericht –
Das neue VerioIQ hat einen Akku und deswegen ein Ladekabel dabei. Geladen wird der Akku über einen USB-Anschluss vom PC bzw. Notebook oder vom mitgelieferten Netzadapter (100-230V/50-60Hz, also international). Da liegt also ein USB-Kabel bei, dass auf der LifeScan-Webseite für 22 Euro angeboten wird.
Bei der ersten Verwendung an einem Win7-PC wird der Akku geladen und Win7 bedauert, dass keine Treiber installiert wurden. Woher auch? Die Gebrauchsanweisung sagt nichts aus, aber die Erfahrung mit OneTouch-Blutzuckermessgeräten besagt, dass eine Management Software bei LifeScan immer heruntergeladen werden kann. Die Seite http://www.lifescaneurope.com kennt das VerioIQ nicht, Stand 26.6.12, dennoch wird die dort angebotene OneTouch Software v2.3 heruntergeladen und installiert.
Ergebnis: Brav registrieren, downloaden und ohne angeschlossenes USB-Kabel das Setup werkeln lassen. Dann mit dem USB-Kabel das VerioIQ am PC anschließen. Die Meldung auf dem Display lautet „Akku wird geladen“. Nach dem Start der Software findet Win7 die Treiber von alleine.  5 Messwerte sind schon im IQ und sollen übertragen werden. Hierzu wird noch eine Barbara als Patient der Software mitgeteilt und schon lassen sich die Daten einlesen und das Tagebuch ist vorhanden. Nachtrag: Die Software kennt das neue VerioIQ auch nicht, funktioniert dennoch von alleine. Die Meldung auf dem Display lautet „PC angeschlossen“.

– Empfohlen! – (Fragen dazu sind willkommen.)

Advertisements

Bitte hier einen Kommentar eintragen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s