PC-Anfänger


Mein erster PC (überarbeitet 30.7.15)

Alle Texte von huscholz inklusive seiner Meinung, daher verbessernder Widerspruch willkommen (Kommentar). Diese Seite soll Ihnen Stichworte liefern, um auf lohnende Fragen zu stoßen. Einfach neugierig sein und die Frage(n) unten im Kommentarfeld stellen oder, wenn schon möglich, per E-Mail an blog att diab-tegel punkt de senden.
HARDWARE

SOFTWARE
Meine Programme – Stichworte zum Einstieg als Einladung zu Fragen zur Software im Kommentarfeld oder per E-Mail

HARDWARE

Gebraucht und (fast) geschenkt oder geerbt:
Für alle PC-Novizen sollte ein gebrauchter PC ausreichen. Hier empfohlen. Mit allen PCs kann geschrieben, gerechnet, gesurft, gespielt und per Internet mit aller Welt gemailt und Kontakt gehalten werden. Der erste PC im Leben kann deshalb ein billiger oder nicht zu alter gebrauchter Computer sein. Nach einigen Monaten sind die eigenen Ansprüche bekannt, der erste PC reicht nicht mehr und dann kann Mensch ja weitersehen. Vor allem gibt es bis zum nächsten Modell dann schon Lieblingsbeschäftigungen mit dem PC, z.B. Arbeit an und mit eigenen Fotos oder Schwerpunkte, z.B. Multimedia inklusive Fernsehen mit PC-Hardware. Das beeinflusst die individuelle Auswahl und ergibt mehr Freude an dem dann wirklich Personalen Computer PC. Zum wahren Leben gehört das Internet dazu, das über den Telefonvertrag ins Haus kommt und hier (bis Sie fragen) nicht weiter
erwähnt wird.

Laptop und Notebook (Tragbar)

Der Name Laptop kommt aus dem Englischen und könnte ins Deutsche übertragen Schoßcomputer heißen, denn lap heißt auch Schoß, aber richtig übersetzt ist es der tragbare PC. Das Notebook gehört in die gleiche Kategorie, nur ist es etwas kleiner und passt mit seinem A4-Format in die Aktentasche. Tragbar ist der Hauptgrund für die Anschaffung eines solchen PCs. Von der Leistung her gibt es keine Abstriche, jedoch ist die Erweiterung nach eigenen Wünschen eher eingeschränkt oder macht externe Geräte notwendig. Der Preis ist verglichen mit einem leistungsgleichen Desktop ein Drittel höher. Als Kriterium, ob nicht ein Desktop infrage kommt, könnte gelten, ob ein fester Arbeitsplatz zum Bespiel mit Schreibtisch vorhanden ist. Wenn nicht, ist ein Tragbarer von Vorteil. Er kann weggeräumt und überall im Haus benutzt werden. Der Bildschirm hat eine 15- oder
17-Zoll-Diagonale, das entspricht 38cm oder 43cm

Tablet und Smartphone (Mobil)

Zum Computer werden Handys durch die Apps (Application=Anwendung) und dem Internet-Zugriff. Bedeutung hat das für das Verbundensein mit der ganzen Welt per Sprache, E-Mail und Antwort auf Fragen. Tablets gehen schon mehr in Richtung Arbeit und bieten alles Erdenkbare,
nach oben
vom kostenlosen Telefonieren mit Bild und Ton (via Skype und ohne SIM-Karte) bis zum Datenbank-Verwalten. Der Verzicht auf eine Tastatur wird durch den Touchscreen möglich, getippt wird auf das Bild. Bildgröße von 15cm bis 43cm Diagonale. Das Alleskönnergerät baut konsequenterweise auf dem Tablet auf und parkt das Tablet im PC
als 3-in-1 oder 4-in-1 Notebook.

Desktop/Tower
Desktop ist der Auf-dem-Tisch-PC und der Tower-PC ist der unter dem Tisch. Technisch sind sie identisch. Apple PCs sind höherpreisig und kommen in der Graphik-Welt zum Einsatz, auch in Schulen. IBM-Kompatible sind für alle Hersteller nachbaubar mit einer Mutterplatine und Steckplätzen für individuelle Erweiterungen. Von daher günstiger und wietverbreitet. Vereinzelt ist der Rechner in den Monitor integriert, an den dann die Tastatur und die Maus angeschlossen werden. Einige von diesen können auch mit dem Finger auf dem Bildschirm gesteuert werden. Übliche Monitore haben eine Diagonale von 15-24 Zoll, das sind 38-61cm.
Drucker
Ohne Drucker gibt es keine Ergebnisse zum Abheften. Kommt ein billiger zum Einsatz, ist das Verbrauchsmaterial teuer. Bei Neuanschaffungen ist Beratung zu empfehlen, Testberichte finden sich zum Beispiel in der ComputerBILD oder im Internet.
Üblich sind als Vielzweckgerät Farb-Drucker, die für den Hausgebrauch in Farbe und schwarz-weiß kopieren, faxen und scannen und natürlich auch drucken. Die Hersteller legen diesen Druckern auch Software bei, mit der Dokumente und Bilder verwaltet, Dokumente eingescannt und Bilder verarbeitet und alle Aufgaben des Druckers unter einer Oberfläche gesteuert werden können. Für das Faxen braucht es einen Telefonanschluss.

Technik
Die Mindestanforderungen ergeben sich aus dem gewünschten Einsatzgebiet. Wozu Details? Jedes neue Jahr bringt mit neuen PCs stärkere Leistungen.
Die Lebensdauer elektrisch gesehen liegt bei 10 Jahren, von der Nützlichkeit her bei etwa 5 Jahren. Was jünger ist, ist akzeptabel, älter als 5 Jahre ist sehr kritisch, weil aktuelle Programme nicht oder schlecht laufen. Etwas dafür bezahlen sollte man nur für jünger als 3 Jahre. Ansonsten neu kaufen.

SOFTWARE

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist die Software, die bei jedem Start aus der Bauteilesammlung einen Windows-, einen Linux- oder bei Apple einen MacOS-Rechner macht. (Die Bauteile sind die Schiene, das Betriebssystem der Zug, das Programm die Art des Zuges und das Ziel und die Daten Passagiere und Ladung. Ist nur ein Bild, keine Beschreibung.) Für jeden dieser Rechner gibt es dann die Windows-, Linux- oder Mac-Programme. Die am meisten verbreitesten Programme, auch kostenlose, gibt es für Windows. Als Windows-Version auf dem Gebrauchten ist Win7 noch akzeptabel. Neue Rechner haben Windows 10.
Das meiste aus der Hardware holen Linux-Programme heraus, die genügsamer mit Technik, insbesondere älterer Technik umgehen. Gibt es zum PC kein Betriebssystem dazu, kann per E-Mail oder per Kommentar hier ein kostenloses, legales und fertiges lauffähiges Ubuntu-Linux komplett mit allen üblicherweise benötigten Programmen angefordert werden. (Diabetes & Herz Service)

Büro-Software
Hauptwerkzeug im PC-Alltag ist die Textverarbeitung. Gerechnet wird mit einer Tabellenkalkulation. Präsentiert mit einer Gestaltung von Schrift, Bild und Ton wird mit einem Folienerstellungsprogramm. Daten, die mehrere Tabellen verknüpfen, kommen in eine Datenbank und packt Mensch das alles in ein Paket, wo die Informationen untereinander ausgetauscht und mehrmals weiter verarbeitet werden können, hat Mensch ein Office-Paket. Kostenlos ist Open Office mit all diesen Funktionen. Auch das ist bei Diabetes & Herz als Service erhältlich.
nach oben

Internet
Das Internet ist Kommunikation. Das Programm zum Darstellen von Inhalten ist der Browser (engl., deutsche Aussprache [ˈbrausa]), für „Durchstöberer“, „Blätterer“.) Weit verbreitet, weil mit dem Betriebssystem mitgeliefert, ist der Internet Explorer, empfehlenswert ist der Firefox. Zum Finden von Inhalten werden mit dem Browser Suchmaschinen wie z.B. Google benutzt und Auskunft bei bekannten Anbietern wie z.B. Wikipedia geholt. Für die elektronische Post registriert Mensch ein Postfach bei einem Anbieter oder verwendet das mit dem Internetvertrag mitgelieferte Angebot. Zum Schreiben, Lesen und Verwalten dient ein E-Mailprogramm wie Thunderbird oder der Zugang mit dem Browser. Zum Telefonieren, auch mit Bildübertragung, kann Skype verwendet werden, wenn der eigene Interetanbieter das erlaubt. Haus-, Kühlschrank- und Waschmaschinenüberwachung, auch mit Bild und Ton, ist u.a. schon über das Internet realisierbar, wenn auch nicht häufig genutzt. Dagegen ist die Geldverwaltung über Online-Banking Allgemeingut.

Open Source
Open Source, auf Deutsch „quelloffen“, ist ein Begriff für Software, die unter Lizenzen der Open Source Initiative vergeben wird. Für den Benutzer heißt das praktisch kostenlos und ohne irgendeine Verpflichtung erhältlich. Charakteristisch ist, dass der Programm-Quellcode einsehbar und veränderbar ist und die Software lizenzkostenfrei, beliebig nutzbar und verteilbar ist.

Erfahrungsaustausch, Berichte, Fragen usw. folgen, wenn Sie mitmachen.
Zu allem Obigem werden bei Eintragungen hier unten in „Hinterlasse eine Antwort“ diese Antworten geliefert. Antworten erfolgen zeitnah auch per E-Mail. Deshalb auch wenn vorhanden die E-Mailadresse eintragen. Die Adressen werden für nichts weiter jemals verwendet. Ihre Eintragungen und unsere Antworten werden dann anonymisiert auf einer neuen Seite gesammelt. Seit 28.8.2011: Noch nichts von Ihnen angekommen.
Advertisements

Bitte hier einen Kommentar eintragen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s